SoVD spendet Hospizverein 250 Euro

Setzen sich für ihre Mitmenschen ein: Klaus Gerth (von links), Hans-Joachim Krüger, Frank Sporleder und Johanna Holze. (Foto: O. Krebs)

Verband im Norden mit massiven Personalproblemen

SoVD Krähenwinkel/Kaltenweide (ok). Hans-Joachim Krüger, Vorsitzender des Sozialverbandes in Krähenwinkel und Kaltenweide, vertritt einen klaren Grundsatz: "Wir sind ein Sozialverband und engagieren uns deshalb natürlich auch sozial". Bei der Weihnachtsfeier des Verbandes ist auch in diesem Jahr das Sparschwein herumgegangen, und es sind insgesamt 250 Euro zusammengekommen. Eine Summe, die Krüger bei der Jahreshauptversammlung jetzt dem Vorsitzenden Frank Sporleder, Pressewartin Johanna Holze und Schriftführer Klaus Gerth übergeben hat. Das Trio hat auch schon eine Verwendung für das Geld; es soll in die Aus- und Fortbildung der Hospizhelfer fließen.
Auch im nächsten Jahr engagiert sich der Sozialverband im Norden Langenhagens natürlich für Andere, hat aber erst einmal selbst ein massives Personalproblem. Spätestens bei der Jahreshauptversammlung braucht der SoVD Freiwillige für die Posten Pressebeauftragter, Schatzmeisterin und Revisor. Sonst könnte es für die Zukunft problematisch aussehen.