"Spannender und bunter Austausch"

Die Mitglieder der ADFC-Ortsgruppe wählten ihre Sprecher einstimmig für eine weitere Amtszeit; (von links) Günter Müller, Joachim Vogler, Ulla Beckmann-Spörer, Reinhard Spörer, Dieter Ullrich und Rudi Eifert. (Foto: L. Schweckendiek)

ADFC-Ortsgruppe plant viele Aktionen

Langenhagen (ls). Zur insgesamt dritten Jahreshauptversammlung traf sich nun die ADFC-Ortsgruppe. Nach dem Rückblick auf das vergangene und einem Ausblick auf das kommende Jahr wählten die Teilnehmer einen neuen Sprecher und seinen Stellvertreter. Die Besetzung änderte sich dabei allerdings nicht: einstimmige Bestätigung erhielt Sprecher Reinhard Spörer und sein Vertreter Rudi Eifert.
„Wir hatten ein sehr erfolgreiches Jahr 2015 mit insgesamt 103 Mitgliedern, was eine beachtliche Zahl ist für einen Verein, der erst seit drei Jahren besteht. Wir haben insgesamt zwölf Radtouren mit verschiedenen Themen und Hintergründen gemacht und ebenso zwölf inhaltlich breit aufgestellte Vorträge veranstaltet. Die Bandbreite an Vorträgen wird auch im kommenden Jahr riesig: von Radfahren in Dänemark oder durch Vietnam bis hin zur Sicherheit im Straßenverkehr und Handy-GPS-Systemen werden wir viel neues lernen“, berichtet Rudi Eifert. Reinhard Spörer ergänzt: „Unsere Arbeit als gemeinnütziger Verein teilt sich im wesentlichen auf drei Dinge auf: Radtouren, wie zum Beispiel Sonntags- oder Frühstücksfahren, Rückenwindfahren und vieles mehr, Vorträge, die inhaltlich alles rund um das Fahrrad anbieten und Schulungen zum Thema Verkehrssicherheit. In diesem Bereich mischen wir uns auch gern mal in Politik und Verwaltung ein.“
Gern gesehen sind bei all diesen Veranstaltung natürlich vereinsfremde Gäste. „Unsere Angebote sind für Gäste immer kostenlos. So kann jeder Interessierte Langenhagener zu diversen Anlässen bei uns vorbei schauen. Einladen tun wir zum Beispiel zu unserem ersten Grillfest des Jahres, das traditionell am letzten Donnerstag im Mai stattfindet. Am kommenden Sonntag, 7. Februar, fahren wir außerdem mit dem Rad zur ABF - und erhalten dort freien Eintritt für alle Teilnehmer. Alle anderen Termine, Vorträge und Touren sind auf unserer Internetseite nachzulesen“, erklärt Rudi Eifert weiter, „In der Regel sind ein Drittel der Teilnehmer unserer Veranstaltungen keine Vereinsmitglieder - und genau das macht den Austausch so spannend und bunt.“