Starke Vermehrung der Flussperlmuschel

Drechseln will gelernt sein: NVL-Vorsitzender Hans-Jürgen Ratsch (links) und Johann Meyer.

Drechseln und Vortrag im Wasserturm der NVL

Naturkundliche Vereinigung Langenhagen. Die Mitglieder der Naturkundlichen Vereinigung Langenhagen trafen sich zum Klönen und Drechseln in der neu eingerichteten Holzwerkstatt im Wasserturm. Unter fachkundiger Anleitung des NVL -Mitglieds Johann Meyer konnte jeder sein selbst gedrechseltes Werkstück an der Drechselbank herstellen und so der Kreativität freien Lauf lassen.
Am Mittwoch, 8. März, findet der nächste naturwissenschaftliche Vortrag im Wasserturm des Eichenparks statt. Altmüller referiert über das von ihm initiierte Lutterprojekt. Die Renaturierung des Heideflüsschens Lutter führte durch langjährigen Einsatz zur starken Vermehrung der Flussperlmuschel und zur Neuansiedlung anderer lang verschwundener Tier- und Pflanzenarten. Bereits im Sommer 2016 konnten sich Mitglieder der NVL vor Ort in der Heide bei einer Exkursion von dem Erfolg dieses Projekts überzeugen (das ECHO berichtete seinerzeit hierüber). Jetzt haben alle Interessierten, die bei der Exkursion nicht dabei sein konnten, die Möglichkeit, Näheres zu diesem Thema zu erfahren. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr, Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist kostenfrei, Spenden für den Naturschutz werden aber gern entgegen genommen.
Wer Näheres über die Arbeit und die Veranstaltungen der NVL erfahren möchte, findet Informationen auf der Homepage unter www.nvl-langenhagen. de oder per E-Mail an info@nvl-langenhagen.de.