Tennisclub Godshorn wählt Vorstand

Der Vorstand des TC Godshorn (von links): Bodo Ahrndt, Eva Courvoisier, Ulrich Görtemöller, Karin Böddener, Martin Wieland, Christina Behrla, Dieter Albrecht und Helmut Wiebusch.

Karl-Heinz Wiemann für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt

TC Godshorn. Jetzt wählten die Mitglieder des Tennisclubs Godshorn satzungsgemäß nach zwei Jahren den Vorstand neu. Zur Wiederwahl stellten sich und wurden in ihrem Amt bestätigt: Ulrich Görtemöller (1.Vorsitzender), Helmut Wiebusch (zweiter Vorsitzender), Christina Behrla (Kassenwartin), Karin Böddener und Dieter Albrecht ( Sportwarte), Eva Courvoisier (Schriftwartin) und Bodo Ahrndt (Pressewart). An die Stelle der ausgeschiedenen Kerstin Haase wurde Martin Wieland zum Jugendwart gewählt.
Die Jahreshauptversammlung wurde von 61 Mitgliedern besucht. Als Gast überbrachte Ortsbürgermeister Willi Minne die Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Langenhagen. Der erste Vorsitzende Ulrich Görtemöller hob in seinem Rechenschaftsbericht insbesondere die weiterhin gestiegene Mitgliederzahl hervor. Mit nunmehr 248 Mitgliedern ist der Tennisclub Godshorn zum mitgliederstärksten Tennisverein in Langenhagen geworden. Dieses sei eine gute Voraussetzung nicht nur für die sportlichen Belange, sondern auch für ein sehr geselliges Miteinander der Godshorner Tennismitglieder. Sportwartin Karin Böddener führte aus, dass der Verein mit 14 Mannschaften in allen Alters- und Leistungsklassen vertreten ist und somit gut aufgestellt sei. Jugendwart Martin Wieland berichtete, dass die Kinder- und Jugendabteilung auf insgesamt 63 Mitglieder, etwa ein Viertel der Gesamtmitglieder, angewachsen sei. Alle erhalten Training bei lizensierten Übungsleitern. Von sechs Punktspielmannschaften erreichten die A-Junioren das Finale im Regionspokal. Kassenwartin Christina Behrla legte einen ausgeglichenen Haushalt vor, der erfreulicherweise einen Zugewinn für die dringend notwendige Investitionsrücklage enthält. Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Karl-Heinz Wiemann geehrt.