Titel geht nach NRW

Schachtiger Langenhagen. Mit einer Überraschung endete die von den Schachtigern Langenhagen ausgerichtete Offene Langenhagener Stadtmeisterschaft. Apostolos Sideris (SK Minden 08) sicherte sich bei seiner ersten Teilnahme den Titel mit sechs
Punkten aus sieben Partien. Damit gewann nach 19 Jahren zum ersten Mal ein
Spieler, der nicht einem Verein des Schachbezirks Hannover angehört. Zweiter wurde Helge Wittur (Schachtiger Langenhagen) mit 5,5 Punkten und wiederholte damit seine gute Leistung aus dem Vorjahr. Titelverteidiger Andreas Herrmann (SF Hannover) setzte seine Serie nicht fort und kam nach Siegen in den letzten fünf Stadtmeisterschaften mit fünf Punkten auf den dritten Platz. Sonderpreise in ihren Leistungsklassen erhielten Björn Zweigait (Freibauer Wedemark), der mit vier Punkten Platz vier belegte sowie Joachim Glaschak (SD Isernhagen) mit zwei Punkten.