Trotz Krankheit erfolgreich

SV Langenhagen. Zwei von drei SVL-Synchronschwimmerinnen gingen durch Krankheit stark geschwächt in Brackwede beim deutschen Pflichtwettkampf an den Start. Pia Gesenhues traf es am Bittersten. Durch einen Magendarminfekt stark geschwächt verfehlte sie mit dem siebten Platz den Einzug ins Finale um einen Platz. Mit der von ihr erreichten Punktzahl ist sie jedoch berechtigt, an der im Herbst stattfindende Bundessichtung teilzunehmen. Rika Gesenhues und Lea Marie Körber platzierten sich jeweils in der oberen Hälfte ihres Jahrgang.