Unterhaltung mit kleiner Komödie

Ingrid Bernhardt (rechts) mit dem Ensemble.

Neujahrsempfang der AWO Engelbostel-Schulenburg

Engelbostel/Schulenburg. Zu einem Neujahrsempfang hatte die AWO Engelbostel– Schulenburg in die Begegnungsstätte an der Kreuzwippe 1 eingeladen. Die Vorsitzende Ingrid Bernhardt und ihr Helferteam konnten 65 Senioren und Seniorinnen mit vielen guten Wünschen für das neue Jahr begrüßen. Sie freute sich, dass unter den Gästen auch Ehrenmitglied Edeltraud Brokmann war. Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke bedankte sich bei Ingrid Bernhardt und dem Helferteam für die gute geleistete Arbeit. Nach einem kleinen Sektempfang stellte Ingrid Bernhardt den Gästen die für das Jahr 2015 geplanten Veranstaltungen vor. Beim anschließenden Essen wurden schon die ersten Verabredungen dafür getroffen.
Renate Tils las zwischendurch eine kleine Geschichte zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken vor. Nach dem reichhaltigen Mittagsbuffet unterhielten die Theaterspieler aus Engelbostel die Gäste mit der kleinen Komödie „Mann oh Mann“. In dieser Geschichte geht es um einen Mann, der bei einer Schiffsreise vor Honolulu mit Mann und Maus untergegangen ist. Nachdem die Ehefrau Hanna die Auszahlung der Lebensversicherung beantragt hat, stellt sich heraus, dass es noch eine zweite Ehefrau gibt. Doch plötzlich taucht der besagte ertrunkene Ehemann unerwartet wieder auf. Welchen unerwarteten Verlauf die Geschichte dann nahm, sorgte bei den Zuschauern für viel Lacher und viel Applaus.
Zum Abschluss dieses schönen und unterhaltsamen Tages reichte das Helferteam den Gästen noch Kaffee und Gebäck.