Uwe Burgmüller schießt den Vogel ab

Aufstellung nach dem Königschießen (von links): Vorsitzender Günter Reiche, Schießsportleiterin Gudrun Heyne, zeiter Kaiser Wilhelm Dusche, König Uwe Burgmüller, Kaiser Dieter Frede, dritter Kaiser Klaus Sommerfeld.

Seestädter Schützen erteilen Königswürden

SV Altenhorst. Beim letzten Schießen vor der Sommerpause um die Königswürden des Schützenvereins Altenhorst (mit Hainhaus, Maspe und Twenge) bewies Uwe Burgmüller die ruhigste Hand und wurde König der Seestädter Schützen. Wie immer wurde der Wettkampf von der Schießsportleiterin Gudrun Heyne mit Unterstützung durch den Schießwart Dieter Frede hervorragend und souverän geleitet. Nach mehrmaligem Stechen verwies Uwe Burgmüller seine Schützenschwester Edeltraut Dreyfuß auf den zweiten Platz. Auch die Kaiserwürde, hier dürfen nur ehemalige Könige oder Königinnen teilnehmen, wurde an diesem Tag vergeben. Nach viermaligem Stechen wurde zuletzt auf Karton geschossen. Dabei setzte sich Dieter Frede vor Wilhelm Dusche und Klaus Sommerfeld durch. Da die Damenriege des SV Altenhorst in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, waren die Schützendamen zu einem früheren Termin zusammen gekommen, um eine Jubiläumskette auszuschießen. Die Siegerin wird allerdings erst auf dem diesjährigen Schützenfest bekannt gegeben. Das Fest wird in diesem Jahr am 13. und 14. August (mit Festessen, Lumm-Catering) im und am Schützenhaus in Altenhorst stattfinden. Gäste sind hierzu selbstverständlich herzlich willkommen. Karten für das Essen können ab sofort bei dem SV-Vorsitzenden Günter Reiche, Telefon 0160 99 78 29 80 , oder bei Wilhelm Dusche, Telefon (0511) 73 27 99, bestellt werden.