Verdacht und Zufall

Sondierung wird nach Bombenfund ausgeweitet

Langenhagen (gg). Es gibt keine Gewähr: Blindgänger finden sich sowohl auf sogenannten Verdachtsflächen, als auch auf vermeintlich sicheren Arealen. Dies ist das Fazit, das die Stadtverwaltung aus dem Blindgänger-Fund am vergangenen Montag zieht, denn der war nach Auswertung von Luftbildaufnahmen dort nicht erwartet worden. "Auf dem Gelände des Schwimmbad-Neubaus an der Theodor-Heuss-Straße wird weiter sondiert - auf der gesamten Fläche", teilt die Stadtverwaltung mit.
Für das Jahr 2015 sind bereits sieben Sondierungen auf Kampfmittel im gesamten Stadtgebiet geplant, lässt Stadtbaurat Carsten Hettwer wissen. Keine Angaben macht er zu den genauen Orten. Aber es gibt noch viel zu tun, denn rund 200 Flächen müssten noch nachgesucht werden.