Viele Musikgruppen bleiben aktiv

Akkordeonfreunde ziehen Bilanz und laden ein

Langenhagen. Bei der Mitgliederversammlung der Langenhagener Akkordeonfreunde wurde der Vorstand turnusgemäß neu gewählt: Ortrud von Glahn wurde in ihrem Amt als 1. Vorsitzende und Siegfried Ristig wurde in seinem Amt als 2. Vorsitzender und Jugendwart bestätigt. Thomas Moeck wurde als 1. Schriftführer und Annette Schild als 2. Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Zusammen mit Rita Boritzka bekleidet sie zu dem das Amt der Notenwartin. Als 2. Kassiererin wurde Livia Lange neu gewählt. Wieder- bzw. neu gewählt wurden Michaela Lindenberg als Pressesprecherin, Dunja Wagner als 2. Jugendwart/in und Eugemia Ghassemi als 2. Kassenprüferin.
Positive Bilanz zeigte der Bericht aus dem Vorjahr. Es gab Mitgliederzuwachs in allen Orchestern. So sind mehr als die Hälfte der Vereinsmitglieder aktive Spieler. Diese treten in den sechs unterschiedlichen Orchestern und Spielgruppen auf. Besonders positiv war die hohe Auftrittzahl des Orchesters vive l’accordeon. Diese Gruppe ist mit jetzt 20 Spielern die größte Spielgruppe des Vereins.
Auch das Orchester Happy Kids musiziert jetzt mit 16 Kindern und Jugendlichen. Im letzten Jahr fuhr Happy Kids zu drei Übungswochenenden in Wernigerode, Mardorf und Eckernförde und bestritt zudem fünf Konzerte. Dabei kamen die Kids zu dem Entschluss, in diesem Jahr zu den Internationalen Wertungsspielen nach Innsbruck fahren zu wollen, um dort ihr Können zu präsentieren.
Auch die Gruppe "con brio" war wieder einmal ausgebucht. Neben elf Konzerten und zwei Übungswochenenden feierte das Orchester mehrere Hochzeiten und eigenen Nachwuchs. Die Qualität der Orchester hat sich auch bis in die Region Hannover herumgesprochen und es folgten Buchungen in und um Hannover. Con brio unternahm sogar mit großem Erfolg eine Konzertreise zum AkkorDayOn nach Papenburg.
Bereits etabliert hat sich bei den Akkordeonfreunden die Melodikaspielgruppe, in der zurzeit mehrere Kinder musizieren. Diese hatten sich zur musikalischen Früherziehung angemeldet und wollten nach Beendigung, im Verein weiterhin musizieren. Auch auf eine aktive Elternschaft ist der Verein stolz. So finden sich immer mehr Mütter und Väter, die nicht nur Ihre Kinder aktiv im Verein unterstützen sondern auch Freundschaften untereinander gebildet haben. Es wird also oft nicht nur das Kind zum Musikunterricht gebracht, sondern man genießt auch die gemeinsame Zeit mit anderen Eltern im Vereinsheim im Stadtpark.
Das Jahr 2013 wartet mit verschiedensten Aktivitäten für die Mitglieder. Höhepunkt wird sicherlich das Konzert am 9. November in der Aula des Schulzentrums sein.
Alle, die Lust haben, Akkordeon zu spielen, sind eingeladen, mal eine Probe des Orchesters, des Ensembles oder des Seniorenorchesters zu besuchen oder aktiv mit zu gestalten. Die Musikalische Leiterin des Vereins, Olga Debrere, unterrichtet auch Kinder ab eineinhalb Jahren in musikalischer Früherziehung und ab 4 Jahren bereits am Instrument Akkordeon. Informationen gibt es bei der ersten Vorsitzenden Ortrud von Glahn unter der Telefonnummer: (0511) 73 15 32.