Wintermajestäten stehen fest

Die Winterkönigsfamilie des Schützenvereins Brink (von links): Oliver Rust, Michelle Reimer und Petra Olenik.

Zahlreiche Preise für Heiner Rust

SV Brink. Im Schützenverein Brink stehen die Winterkönige 2011 fest; gewonnen hat, wer aus drei Schuss die höchste Ringzahl erzielte. Oliver Rust schnitt bei den Herren am besten ab und wurde zum Winterkönig gekürt, Winterkönigin wurde Petra Olenik. Michelle Reimer errang den Winterkönigstitel bei den Jugendlichen und zudem den Waltaut-Koch-Orden.
Es wurden zahlreiche Preise vergeben, die meisten gewann Heiner Rust: den Pokal der Schießmeister, den Hermann-Sievers-Pokal, den Wilhelm-Rust-Pokal und die Eckhard- und Edeltraut-Labs-Kette. Hätte Schützenbruder Heinrich Gosewisch seinem Vorsitzenden kein Paroli geboten, hätte dieser wohl alle Preise abgeräumt. Aber mit einem herausragenden 14,9 Teiler sicherte sich Gosewisch den Helmut-Langrehr-Pokal.
Beim Paarschießen gewannen Karsten Russe und Nicole Staub den Er-und-Sie-Pokal; den Jugendwanderpokal und den Brinker Pokal sicherte sich Jessica Reimer bei den Jugendlichen. Fast hätte sie auch den Sonderpreis gewonnen, dieser ging dann aber doch an Steven Reimer. Er belegte beim Hanna- und Peter-Schmelz-Pokal den zweiten Platz hinter Sieger Marlon Saler.
Nachdem die Preise des Winterkönigsschießens verteilt waren, wurden die Ergebnisse des Jahresschießens 2010 verlesen. Hierbei gewann Andreas Russe die Lehmann,Plakette, die Hertrampf-Plakette und der Teilercup gingen an Vereinsmeister Heiner Rust.