Wo die wilden Otter wohnen

Dachse konnten beobachtet werden.

September-Fahrt führte SoVD nach Hankensbüttel

SoVD Langenhagen. In das Otterzentrum Hankensbüttel ging die September-Fahrt des SoVD Langenhagen.  Bei der einstündigen Führung durch das weitläufige Gelände erfuhren die Teilnehmer viel Neues über Otter, Dachse, Hermeline, Marder, Iltisse und Nerze.
Selbst langjährige Hundebesitzer hatten noch nie etwas über den Otterhund, eine vom Aussterben bedrohte Hunderasse gehört, der über 700 Jahre lang speziell zur Jagd auf den Fischotter gezüchtet wurde. Im Anschluss ging es zu Kaffee und Kuchen in den Backshop Lässig im Uelzener Hundertwasserbahnhof.
Nun steht die Anmeldung für die fünfte Tour an, die uns zum Martinsgansessen nach Oedelsheim in den dann wunderschönen herbstlichen Solling führt.
Um das körperliche Wohlbefinden zu erhöhen wird dort nach dem Drei-Gang-Menü ein kurzer Spaziergang entlang der Weser zum geheizten Kuhstall des Dorfmuseums eingelegt. Dort lodert zum Glühweinpunsch ein Lagerfeuer bevor es zurück zum Kaffee und Kuchen in den Kronenhof geht. Der Bus fährt ab am 7. November um 10.30 Uhr, Langenhagen-Zentrum. Die Kosten für Mitglieder im SoVD betragen 40 Euro, Nichtmitglieder zahlen 50 Euro.