Wovon die Bayern nur träumen

Setzte ein Zeichen: die D-Jugend des MTV Engelbostel/ Schulenburg.

MTV Fußball D-Jugend ist Herbstmeister

MTV Engelbostel-Schulenburg. Wovon die Bayern nur träumen, haben die 2. D-Junioren des MTV in der 1. Kreisklasse des Kreises Hannover-Land geschafft. Sie sind Herbstmeister! Die Mannschaft des Jahrgangs 98 absolvierte mit einer dreitägigen Fußballschule auf eigenem Platz einen turbulenten Trainingsauftakt an den letzten drei Sommerferientagen. Das Saisonziel Meisterschaft wurde vom Trainer ausgegeben und ein super Start mit zwei Siegen folgte. Dann aber dämpften zwei knappe Niederlagen die euphorische Stimmung. Eine „ernsthafte Ansprache“ des Trainergespanns Michael Will und Jan Stapelfeldt hatte die Wirkung nicht verfehlt. Es folgten vier deutliche Siege, die die Tordifferenz auf +22 ansteigen ließ. Zum letzten Spiel vor der Winterpause fuhr man zuversichtlich und gut gelaunt nach Altwarmbüchen. Bei einem Sieg gegen die im unteren Mittelfeld stehende Mannschaft wäre die Herbstmeisterschaft gesichert. Aber trotz heftiger Bemühungen, drückender Überlegenheit und vieler Chancen wollte an diesem Tag einfach kein Tor fallen. Die wie immer zahlreich mitgereisten Eltern waren nach dem Spiel mindestens genauso erschöpft wie die Spieler und der Trainer. Die Herbstmeisterschaft schien damit in weite Ferne gerückt zu sein. Als letzter Gegner in der ersten Halbserie trat die Mannschaft gegen den „Favoritenschreck“ Altwarmbüchen an. Es wurde ein Unentschieden herausgespielt, damit war die Herbstmeisterschaft mit einem Punkt Vorsprung doch noch perfekt. Jetzt geht es erst einmal in die Hallenrunden, bevor Mitte März die Rückrunde startet. Bis dahin steht die Mannschaft auf Platz 1 in der Tabelle. Neben dem sportlichen Erfolg kommt der Spaß natürlich nicht zu kurz. Nachdem am Vormittag das letzte Spiel gewonnen wurde, fuhr die Mannschaft mit Trainern und Betreuern zum Auftaktsieg von Hannover 96 in die AWD-Arena. Auch 96 gewann ihr Spiel, also ein perfekter Tag! Ein weiteres Highlight im September war der Besuch eines Eishockeyspiels bei den Hannover Scorpions.