Zweimal goldene Nadel

Der stellvertretende Vorsitzende Klaus Wauschkuhn-Nitsche übergibt Rolf Vogt die Goldene Vereinsnadel.

Schützenverein unterstützt Jugendarbeit

SV Engelbostel. Der Schützenverein Engelbostel hat die jährliche Generalversammlung veranstaltet. Der erste Vorsitzende Rolf Vogt begrüßte die Teilnehmer. Danach folgten Grußworte der Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke sowie von Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher. Böttcher bedankte sich bei den Engelbostelern für die überragende Unterstützung im Kreisverband. Inm Anschluss an ein gemeinsames Essen folgten die Berichte aus den Abteilungen. Zur großen Überraschung aller Anwesenden konnte durchweg eine positive Bilanz gezogen werden. Während in den letzten Jahren ein Rückgang der Mitglieder in Kauf genommen werden musste, konnte im Jahr 2014 dieser Trend endlich gestoppt werden. Besonders die Jugendabteilung wurde systematisch aufgebaut. Jugendleiter Thomas Göbel war auf vielen Veranstaltungen mit der neuen Lichtpunktschießanlage vertreten. Auch die Schießergebnisse können sich sehen lassen, verkündete Schießsportleiter Ralf Wagner. Die Teilnahme an Wettbewerben und Veranstaltungen waren besser besucht als in den Vorjahren. Besonders erwähnt seien hier die Platzierungen bei der Stadtkette, die amtierende Kreiskaiserin, sowie der unglaubliche Teiler von 0,0 beim Osterpreisschießen. Hinzu kam das große Interesse am Bürgerkönigsschießen. All dies sah der geschäftsführende Vorstand als Anlass, eine elektronische Trefferanzeige für drei Schießstände zu beschaffen. Als die Finanzierung zur Sprache kam, meldeten sich einige Mitglieder spontan bereit zum Budget beizutragen. So kamen rund 700 Euro zusammen. Mitglieder, die größere Summen zusagten, wollen in Kürze überweisen. Schatzmeister Jens Brokmann verkündete, dass im dritten Jahr in Folge keine Vereinsbeitragserhöhung anstehe.
Durch gute und zukunftsorientierte Vereinsarbeit des geschäftsführenden Vorstandes konnte dieser bei der Neuwahl komplett bestätigt werden.
Vorstand Rolf Vogt ehrte für besondere Verdienste mit der Vereinsnadel in Bronze die Mitglieder Regina Brandes und Wolfgang Wagner. Die silberne Nagel erhielt Klaus Schmidt. Daraufhin erhob sich der zweite Vorsitzende Klaus Wauschkuhn-Nitsche und ehrte Vogt, zu dessen großer Verwunderung. 40 Jahre Vorstandsarbeit, davon 14 als erster Vorsitzender und Mitglied im Bläsercorps des Schützenvereins wurden mit der besonderen Ehre, der goldenen Vereinsnadel, belohnt. Nun übernahm Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher die Auszeichnungen. Für die 15-jährige Mitgliedschaft im Niedersächsischen Sportschützen Verband NSSV bekam Edgar Jungk, Alexander Nitsche und Lennart Nitsche die silberne Nadel. Die goldene Nadel für 40 Jahre Beteiligung erhielt Ilona Härtel. Unter stehenden Ovationen übergab Böttcher ebenfalls eine goldene Nadel, aber für 60 Jahre Zugehörigkeit an Kurt Kolberg. Mit der „Goldenen Nadel für geleistete Dienste“ wird im Schützenwesen sehr sparsam umgegangen, aber auch Böttcher konnte dieses Jahr eine vergeben. Im Namen des Regionssportbundes Hannover übereichte er, unter einen Beifallssturm, erneut an Vogt diese Auszeichnung. Dass zwei goldene Verdienstnadeln an einem Abend vergeben wurden, ist aus der 114-jährigen Geschichte des Vereins nicht bekannt. Und dass diese an die gleiche Person vergeben wurden, ist sicherlich auch auf Bundesebene eine Rarität.