Alkohol am Steuer

Buchholz. Auf den Grünstreifen und anschließend ins Schleudern kam am Montagmorgen ein 58-jähriger Pkw-Fahrer, der mit seinem Ford Fiesta auf der A7 in Richtung Hamburg unterwegs war. Dabei überfuhr er ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann aus Sachsen-Anhalt fest. Ein erster Test ergab knapp ein Promille. Sie veranlassten eine Blutprobenentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.