Beginn der Schadstoffsammlung

Schwarmstedt. In der Zeit vom 25. Oktober bis 5. November fährt das Schadstoffmobil der Abfallwirtschaft Heidekreis wieder durch den Landkreis. An den Haltestellen werden beispielsweise Farb- und Lackreste, Pinselreiniger, Säuren, Holzschutz- und Pflanzenschutzmittel von geschultem Personal entgegengenommen. Kundenberater Thomas Heinecke weist daraufhin, dass auch Batterien, Leuchtstoff- und Energiesparlampen in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden dürfen..
Nicht angenommen werden Altöle, denn alle Händler sind gesetzlich zur Altöl-Rücknahme in Höhe der verkauften Frischölmenge verpflichtet. Abgelehnt wird auch die Annahme von Tabletten und Hustensäften, die seit längerer Zeit nicht mehr zum Sondermüll gehören. Jedoch sollten die Medikamente sorgfältig dem Restmüll beigemengt werden, ohne dass sie in die Hände von Kindern gelangen können. Durchgetrocknete Farbreste werden ebenfalls nicht am Schadstoffmobil angenommen, weil sie in die Restmülltonne gehören. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bittet Heinecke, die Schadstoffe möglichst gut verschlossen und original verpackt anzuliefern.
Am Dienstag, 2. November, steht das Stadtstoffmobil in Lindwedel von 9 bis 9.45 Uhr am Feuerwehrgerätehaus; von 10.15 bis 11.45 Uhr im Schwarmstedt am Schützenplatz (Am Beu); von 12.45 Uhr bis 13.15 Uhr in Buchholz an der Dorfstraße (vor ehemaligen Gasthaus Zum Alten Krug) und von 13.30 bis 14 Uhr in Hademstorf am Schützenhaus.