Elf Kinder bei der Polizei

Aktionstag bei der Kinderferienbetreuung

Schwarmstedt. Kürzlich waren im Rahmen der Kinderferienbetreuung des Überbetrieblichen Verbundes (ÜBV) elf Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren bei der Polizei in Schwarmstedt zu Gast. Von den Kommissaren Wiechers und Mannsfeld wurden sie in den Polizeialltag eingewiesen und zu kleinen Kinderkommissaren ausgebildet. Sie lernten wie man Fingerabdrücke nimmt und lösten einen kleinen Fragebogen rund um die Polizei. Schließlich erhielten sie dann den begehrten Kinderkommissarsausweis. Und schon ging es zum ersten Tatort. Es wurde eingebrochen und die Kinderkommissare sicherten den Tatort ab, machten Fotos und mit Rußpulver wurden Fingerspuren sichtbar gemacht, die dann gesichert wurden. Ein am Tatort gefundener Keks gab schließlich den Hinweis auf den Aufenthaltsort des Täters und los ging die Jagd nach dem Täter durch ganz Schwarmstedt, wo immer neue Hinweise auf den Verbleib des Täters und des Diebesgutes gefunden wurden. Beendet wurde die Suche in der Schule, wo der Täter gefasst wurde und elf begeisterte Kinder machten sich über das aufgefundene Diebesgut in Form von Süßigkeiten her. Die Begeisterung über die Aktion war riesig. Bei dem ein oder anderen
wurde bestimmt der Wunsch geweckt, später Polizist zu werden und einmal richtige Täter zu fangen.