Festnahme nach schwerer räuberischer Erpressung in Wohnhaus

Bothmer. In der Nacht zum Montag kam es zur Festnahme eines Einbrechers, der nach einem Einbruch in ein Wohnhaus auf der Flucht vor der Polizei eine Bewohnerin als Geisel nehmen wollte. Der 36-Jährige verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu einem
Einfamilienhaus in Bothmer. Nachdem er in das Gebäude gelangt war, wurde er von einer Bewohnerin überrascht. Daraufhin forderte er unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld und Schmuck. Die 33-Jährige folgte seinen Anweisungen und konnte dabei unbemerkt einen stillen Alarm auslösen. Noch während des Raubzuges im Wohnhaus trafen Polizeibeamte am Tatort ein. Der Täter wollte zusammen mit der Geisel in ihrem Fahrzeug flüchten, konnte aber dabei festgenommen werden. Das Opfer blieb unverletzt. Beim Eindringen in das Wohnhaus verletzte sich der Täter an einer Hand, sodass er im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Ein Haftbefehl wurde beantragt. Das Ergebnis steht zurzeit noch aus. Der Zentrale Kriminaldienst in Soltau hat die Ermittlungen übernommen.