Gleich zwei Anzeigen nach Verkehrskontrolle

Essel. Nachdem ein 32-jähriger Mann am 25. Dezember versucht hatte bei einer Verkehrskontrolle die Polizeibeamten auszutricksen, muss er jetzt mit zwei Anzeigen rechnen. Der Mann wurde auf der Rastanlage Allertal von Polizeibeamten kontrolliert und hatte zunächst angegeben keine Papiere dabei zu haben. Schließlich gab er falsche Personalien an, was die Beamten jedoch ziemlich schnell herausbekamen. Der Mann hatte einen falschen Namen angegeben, weil er zurzeit keinen Führerschein hat und gehofft hat, dass dieses nicht auffliegen würde. Jetzt muss er neben einem Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis auch mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen falscher Personalienangabe rechnen.