Großkontrolle der Polizeiinspektion Heidekreis

Heidekreis. Erneut führte die Polizei Heidekreis eine ganzheitliche Großkontrolle an den
Anschlussstellen Soltau-Ost, Soltau-Süd und Schwarmstedt durch. Die Kontrolle fand am Donnerstag, 25. Januar, zwischen 10 und 14.30 Uhr statt. Beteiligt waren neben zahlreichen Angehörigen der Polizeiinspektion Heidekreis auch wieder die Bundespolizei, die Bereitschaftspolizei, das Hauptzollamt Hannover und eine Diensthundführergruppe. Der
abfließende Verkehr von den Autobahnen wurde nach einer gezielten Vorselektion auf den in der Nähe befindlichen Autohöfen kontrolliert. Dabei wurden über 110 Fahrzeuge genauer unter die Lupe genommen, insgesamt über 180 Identitäten festgestellt, 23 Personen durchsucht, drei Personen festgenommen und bei einer Person eine Blutprobe veranlasst. Es wurden diverse Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsvergehen, Betäubungsmittelvergehen, Verstößen gegen das Waffenrecht, gegen das Aufenthaltsgesetz, wegen Verstößen gegen das Arbeitsrecht und wegen Zollverstößen eingeleitet.