Kontrolle von Omnibussen

Heidekreis. Am Sonntag, 2. September, führte die Polizei auf der Autobahn 7 im Heidekreis eine spezielle Kontrolle von Kraftomnibussen durch. Insgesamt kontrollierten die Beamten hierbei 21 Busse. Bei den Überprüfungen stellten die Polizisten bei 14 Fahrzeugen Beanstandungen fest, das entspricht einer Beanstandungsquote von 66,6 Prozent. Bei den Verstößen handelte es sich um technische Mängel, unter anderem an der Federung, der Bereifung und Beleuchtung der Fahrzeuge, sowie geringe Überschreitungen der Lenkzeiten beziehungsweise
Unterschreitung der vorgeschriebenen Ruhezeiten durch die Omnibusfahrer. Auch in Zukunft wird die Polizei bei solchen individuellen Kontrollen Omnibusfahrer und ihre Fahrzeuge unter die Lupe nehmen.