Konzert in Dorfmark

Heidekreis. Am Donnerstag, 1. März, findet in der St.-Martins-Kirche ein Konzert mit Luke Philbrick statt. Der Beginn ist 20 Uhr und der Eintritt ist frei.
Ursprüngliche Rootsmusik trifft auf traditionellen Blues und Folk-Einflüsse – so lässt sich die Musik von Luke Philbrick wohl am besten beschreiben. Auffallend kraftvolle Vocals, rohe Delta-Blues-Gitarren und traditionelles Fußstampfen sorgen für eine besondere Atmosphäre in der Musik des Singer-Songwriters aus England. Philbricks unverwechselbare Songs behandeln Themen wie Sklaverei, Tod und Cowboys. Der aus Gloucestershire stammende Singer-Songwriter hat sich in seiner Heimat bereits eine stattliche Fangemeinde aufgebaut.
Luke Philbricks Debütalbum „The Kitchen Sessions“ macht seinem Namen alle Ehre und wurde mit kleinem Budget in einer Küche mit Freunden und Familie aufgenommen. „Ich bin mit einigen ziemlich großen Bands durch ganz Amerika getourt, aber ich habe nachgedacht und ich habe noch nie einen besseren männlichen Sänger in Fleisch und Blut gehört als Luke Philbrick“, so Lee Hyett.