„Leseförderung im Elternhaus – mit Büchern wachsen“

Workshop in der Stadtbücherei Schneverdingen

Heidekreis. Die Stadtbücherei Schneverdingen veranstaltet in Kooperation mit dem Bildungsbüro Heidekreis am Mittwoch, 11. Juli, von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Stadtbücherei Schneverdingen, Schulstraße 8, das Seminar „Leseförderung im Elternhaus – mit Büchern wachsen“. Die vorschulische Zeit prägt die Einstellung zu Büchern und zum Lesen. Worauf kommt es an und was ist zu beachten in der Entwicklung meines Kindes? Das Seminar soll den Teilnehmenden Anregungen mit nach Hause geben, damit das Kind später in der Schule zum Leser wird. Imke Wolbers, Multiplikatorin in der Leseförderung, wird in diesem Workshop die Bedeutung von Leseförderung in der frühkindlichen Entwicklung und die Methode des dialogischen Vorlesens als Chance zur Sprachförderung vermitteln. Auch ein Überblick über die Leseerziehung durch zehn Thesen zum Lesen in der Familie gehört zum Inhalt.
Das Seminar bildet den Abschluss der dreiteiligen Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des Leseförderprojektes „Lesestart Niedersachsen – Drei Meilensteine für das Lesen“ stattfindet. Das Projekt „Lesestart Niedersachsen“ wurde durch die Büchereizentrale Niedersachsen mit der Stiftung Lesen und der Akademie für Leseförderung entwickelt. Im Landkreis waren das Bildungsbüro Heidekreis und die kreisweiten Bibliotheken an der Initiierung beteiligt. Finanziell gefördert wird es durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK).
Anmeldungen zum Seminar nimmt die Stadtbücherei Schneverdingen unter der Telefonnummer (0 51 93) 9 34 00 oder der E-Mail buecherei@schneverdingen.de entgegen. Die Teilnahme ist kostenlos.