Moderne Schnitzeljagd

Geocaching – gemeinsam Schätze nach GPS-Koordinaten suchen

Heidekreis. Am Wochenende 13./14. Oktober lädt der Jugendhof Idingen Jugendliche ab zwölf Jahren zu einer modernen Schnitzeljagd ein. Bei dem Seminar geht es um das Geocaching. Geocaching lässt sich am besten als eine Art moderner Schatzsuche und Schnitzeljagd beschreiben. Es gibt Leute, die verstecken irgendwo Dosen voller kleiner netter Dinge sowie einem Notizbüchlein, dem Logbuch, und veröffentlichen das Versteck in Form von Koordinaten im Internet. Die Geocacher laufen dann mit einem GPS-Gerät los und versuchen das Versteck zu finden. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Verstecke, von einfachen Tupperdosen, bis hin zu Verstecken, die man nur mit Magneten, Schraubenzieher, Seilen oder anderen Hilfsmitteln finden kann. Oft müssen dazu dann Rätsel gelöst oder Codes entschlüsselt werden. In das Logbuch trägt man ein, dass man dort war, und veröffentlicht in seinem Geocaching Internetprofil, dass man einen Cache mehr gefunden hat.
Geocaching gibt es auf der ganzen Welt. Durch die einheitliche Sprache der Koordinaten können Verstecke überall gefunden werden. Auch in Bad Fallingbostel und der Heide haben eifrige Cacher ein paar Verstecke hinterlegt. Einige Gemeinsamkeit gibt es immer: Der mit dem Geocaching verbundene Spaß am Unterwegssein und am Draußensein; Spaß an der Suche und der Knobelei; Spaß an der Herausforderung. Interessierte Jungen und Mädchen ab zwölf Jahren können sich noch unter der Telefonnummer (0 51 62) 98 98 11 oder per E-Mail (mehmke@jugendhof-idingen.de) über das Seminar informieren oder sich gleich anmelden.