Neuer "Kalender soziale Bewegungen 2017" für die Region "zwischen Heide und Hannover, Panama-Papers und Gorleben"

Heidekreis. Zum achten Mal dokumentiert der überaus bunte Kalender „soziale Bewegungen" auf 15 Seiten das Engagement von Gruppen und Initiativen für soziale Gerechtigkeit, Frieden, gesunde Umwelt und Spaß dabei. Porträtiert wird die couragierte Ilse Plöger aus dem Aller-Leine-Tal. Verdens GEW-Karikaturist Peter Baldus besucht den Biohof Eilte und berichtet vom Widerstand gegen den NPD-Parteitag 1983 in Fallingbostel. Fotograf Günter Zint, der schon John Lennon 1965 bei den Aufnahmen zum Antikriegsfilm in Ostenholz begleitete, präsentiert „nackte Gewalt“ in Gorleben.
Mit Panama-Papers aus Soltau gehts nach Bad Nenndorf, wo der Erfolg über Neonazis gefeiert wird. Clara Cartoon unterstützt mit lustvoller Kunst CastorgegnerInnen während das Friedensbüro Hannover und Protestierende gegen die AfD auf Kabarettist Kittner treffen, der schon in den 60ern eine Gasmaske im Café Kröpcke aufsetzte.
Das Kalendarium weiß wo Liedermacher Tom Kirk aufritt und wann Maststall-Befreiungsaktionen stattfinden werden. Der Kalender kann betrachtet werden in: antifa.sfa.over-blog.com und für zwölf Euro erstanden werden im Heine-Buchladen Walsrode, Büchergilde im DGB-Haus am Klagesmarkt Hannover und Buchhandlung Platz in Celle. Herausgeber sind Geschichtswerkstatt, DGB-KulturAK und Radio-Flora. Die Kalendermacher Andrea Schlüsselburg und Charly Braun bedienen auch Bestellungen per mail an: charly_schule@yahoo.de.