Polizei fasst Einbrecher

Dieser Tresor wurde bei Essel entdeckt. Foto: Polizei

Tresordiebstahl

Essel. Die Polizei im Heidekreis fasste am Donnerstag einen Einbrecher noch bevor die Opfer den Einbruch bemerkten. Gegen 13.10 Uhr teilte ein Zeuge einer Streifenwagenbesatzung mit, dass sich in Essel, in einem Waldgebiet an der K 149 mehrere Personen an einem Tresor zu schaffen gemacht hätten. Anschließend seien sie mit einem dunklen BMW geflüchtet. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der BMW und ein weiteres Täterfahrzeug auf einem Campingplatz in Hademstorf festgestellt werden. Die Personen waren nicht mehr am Ort. Mittlerweile vorliegende Personenbeschreibungen führten zu einem 17-jährigen Verdächtigen, der in einem nahe gelegenen Waldstück festgenommen wurde. Die Fahndung nach weiteren Tätern - auch unter Einbeziehung eines Hubschraubers - verlief ergebnislos. Der Tresor konnte einem Einbruch in Hünzingen zugeordnet werden. Über ein auf Kipp stehendes Fenster waren die Täter am Donnerstag, zwischen 10.30 und 13.30 Uhr in ein Einfamilienhaus gelangt. Dort entwendeten sie
Schmuck, Bargeld und einen Tresor, in dem sich zwei Luftgewehre, eine Gaspistole, Munition und Sparbücher befanden. Der Gesamtschaden wird auf 3.500 Euro geschätzt. Die Geschädigte war, nachdem sie den Einbruch bemerkte, gerade im Begriff die Polizei anzurufen, als sie selber von der Polizei angerufen wurde. Der Verdächtige wurde noch am Abend vernommen. Die Ermittlungen dauern an.