Rat und Unterstützung

Seniorenlotsinnen beraten ältere Mitbürger

Schwarmstedt. „Was mache ich denn jetzt?“ – Auf diese Frage geben die Seniorenlotsinnen, Hanna Engehausen, Margret Hartmann und Ingrid Schneider, eine Antwort. Aufgabe der Seniorenlotsinnen ist es, bei Hilfebedürftigkeit älterer Mitbürger auf niederschwelliger Ebene gezielt Kontakte zu zuständigen lokalen und regionalen Stellen herzustellen, zum Beispiel Hilfe beim Zurechtfinden, Klärung von Zuständigkeiten, Auffinden und Vermittlung von Ansprechpartnern, Hinweise auf Hilfen und Angebote für Senioren. Auch bei Fragen zum dritten Pflegestärkungsgesetz (PSG III), das ab 2017 in Kraft getreten ist, können die Damen weiterhelfen. Träger des Projektes ist der Senioren- und Behindertenbeirat der Samtgemeinde Schwarmstedt. Die Seniorenlotsinnen werden in ihrer Tätigkeit von der Samtgemeinde Schwarmstedt unterstützt. Initiiert wurde dieses Projekt von der Freiwilligenbörse Schwarmstedt. Die Beratung erfolgt grundsätzlich nur telefonisch. Daher sind Aktivitäten wie Fahrdienste, Begleitungen zu Ärzten und Behörden nicht vorgesehen.
Telefonisch erreichbar sind die Seniorenlotsinnen unter folgender Telefonnummer: Hanna Engehausen, Telefon (0 50 71) 23 18; Margret Hartmann, Telefon (0 50 71) 91 28 39 und Ingrid Schneider (0 50 73) 4 67.