Reifenplatzer bringt Ferrari aus der Spur

Am Ferrari entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro. Foto: Polizei
Buchholz. Am Sonntagmittag, gegen 11.40 Uhr, verlor ein 44-jähriger Hamburger auf der A 7 bei Buchholz die Kontrolle über seinen Ferrari, als plötzlich ein Reifen platzte. Der Wagen schleuderte vom linken über alle drei Fahrstreifen bis auf den Seitenstreifen. Dabei touchierte er ein Fahrzeug, das sich auf dem mittleren Fahrstreifen befand und prallte anschließend in die Seitenschutzplanke. Die beiden Insassen des „gerammten“ Pkw verletzten sich bei dem Unfall leicht. Am Ferrari entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.