Sanierungsarbeiten der K 149 gehen weiter

Hotel Heide-Kröpke ist trotz Vollsperrung erreichbar

Heidekreis. Die Sanierungsarbeiten des zweiten Bauabschnittes zum Ausbau der Kreis-
straße 149 zwischen der Einmündung in die L 190 am „Alexanderplatz“ und dem Abzweig in Richtung Westenholz am Sportplatz in Ostenholz haben am 8. Februar begonnen und werden voraussichtlich bis Ende September 2016 dauern. Für den gesamten Zeitraum ist dieser Bereich für den öffentlichen Verkehr gesperrt.
Eine überörtliche Umleitungsstrecke verläuft aus Richtung Einmündung in die
L 190 am „Alexanderplatz“ über die L 190 nach Hodenhagen und die L 191 und
K 147 in Richtung Ostenholz. Aus Ostenholz in Richtung L 190 „Alexanderplatz“ verläuft die Umleitungsstrecke in umgekehrter Richtung. Der Anliegerverkehr
sowie der Verkehr zum Hotel Heide-Kröpke sind in beide Fahrtrichtungen möglich. Auf örtliche Gewichtsbeschränkungen ist zu achten.
Im zweiten Bauabschnitt zum Ausbau der K 149 werden die baufälligen Brücken über die Drebber, die Meiße und den Kleinen Moorgraben durch Neubauten ersetzt. Weiterhin wird die Fahrbahn der K 149 zwischen dem Hotel Heide-Kröpke und der Brücke über die Autobahn grundhaft erneuert. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme betragen insgesamt rund 3,5 Millionen Euro.