Schwerverletzt

Buchholz. Bei einem Unfall am Freitag auf der A 7 in Richtung Hamburg, Höhe Buchholz/Aller ist ein Beteiligter schwer und insgesamt sieben Personen leicht verletzt worden. Die fünf Beteiligten befuhren den rechten von drei
Fahrstreifen, als vier von ihnen verkehrsbedingt abbremsen mussten. Sie waren noch nicht zum Stillstand gekommen, als der nachfolgende Beteiligte Nummer 1 die Situation zu spät erkannte und trotz Gefahrenbremsung gegen das vorausfahrende Auto prallte. Dieser wird durch den Aufprall gegen den Vordermann, dieser wiederum gegen seinen Vordermann dieser wiederum gegen das fünfte Auto geschoben.
Insgesamt sieben Personen wurden leicht verletzt, eine Person wurde schwer
verletzt. Es entstand erheblicher Gesamtsachschaden in Höhe von rund
469.500 Euro. Die Fahrbahn Richtung Hamburg war bis 17.25 Uhr gesperrt.