Unfälle nach Vollsperrung

Heidekreis. In der Zeit zwischen Freitag, 11. März, 18 Uhr, und Montag, 14. März, 6 Uhr wurde die Richtungsfahrbahn Hamburg, zwischen dem Walsroder Dreieck und der Anschlussstelle Bad Fallingbostel aufgrund von Arbeiten an der Fahrbahn voll gesperrt. Sowohl auf den Autobahnen A 7 und A 27 als auch auf den Nebenstrecken kam es sofort nach Einleitung der Vollsperrung zu erheblichen Staubildungen. Anlassbezogen ereigneten sich acht Verkehrsunfälle, davon zwei auf den Umleitungsstrecken, mit insgesamt sieben leicht verletzten Personen. Der Gesamtschaden der beteiligten Fahrzeuge wird auf rund 60.000 Euro geschätzt.