Vier Verletzte nach Lkw-Unfall

Buchholz. Am Montagmorgen um 8.30 Uhr kam es auf der BAB A7 zwischen den Anschlussstellen Berkhof und Schwarmstedt in Richtungsfahrbahn Hamburg zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten LKW. Die betroffenen Fahrzeuge fuhren hintereinander auf dem rechten Fahrstreifen. In Höhe der Unfallstelle musste der
vorausfahrende Sattelschlepper Daimler Benz mit Auflieger verkehrsbedingt stark abbremsen. Der nachfolgende LKW VW LT mit Anhänger konnte noch nach rechts auf den Seitenstreifen und der darauf folgende LKW, Daimler Benz mit Anhänger nach links auf den mittleren Fahrstreifen ausweichen. Während dieser Ausweichmanöver
fuhr der nun folgende 65-jährige Unfallverursacher mit seinem Iveco Sattelschlepper mit Auflieger von hinten auf die Ausweichenden auf und prallte letztlich noch in die Mittelschutzplanke, wo er zum Stehen kam. Der verkehrbedingt abbremsende vorausfahrende Sattelschlepper blieb als Einziger schadensfrei. Bei dem
Verkehrsunfall verletzten sich vier beteiligte Personen leicht. Durch die Landung des Rettungshubschraubers und durch die verunfallten Fahrzeuge, Trümmerteile und herab gefallene Ladungen war die A 7 bis 11.37 Uhr voll gesperrt. Ab 12.30 Uhr war nur noch der rechte der drei Fahrstreifen aufgrund von Reinigungsarbeiten nicht für den
Verkehr freigegeben.