Wiedersehen mit Haiou Zhang and Friends

Ausnahmepianist bringt weitere Klassikstars nach Walsrode

Heidekreis. Zu einem Wiedersehen mit Haiou Zhang kommt es am 11. August um 19.30 Uhr in der Stadtkirche St. Johannis-der-Täufer in Walsrode. Nach seinem umjubelten Auftritt im vergangenen Sommer bringt der chinesische Ausnahmepianist erneut internationale Klassikstars zu einem Konzert in die Klosterstadt. Auch diesmal wieder findet das Konzert von „Klassik Walsrode“ in Zusammenarbeit mit Haiou Zhangs „International Music festival Buxtehude, Altes Land, Harburg“ statt.
Im Mittelpunkt des Konzertabends stehen seltener gespielte Werke aus der Romantik. So wird das gefeierte französische Streichquartett Quatuor Hermès Felix Mendelssohn-Bartholdys letztes Streichquartett f-Moll op. 80 zu Gehör bringen. Im Anschluss begleitet Haiou Zhang die französische Geigerin Solenne Païdassi bei der „Carmen Fantasie“ von Franz Waxman, die dieser nach Motiven aus Georges Bizets Oper „Carmen“ komponierte. Schließlich sind das Quatuor Hermès mit den Solisten Haiou Zhang und Solenne Païdassi in Ernest Chaussons Concerto D-Dur für Violine, Klavier und Streichquartett op. 21 gemeinsam zu hören.
Während es sich bei Mendelssohns Werk von 1847 um eine Reaktion auf den
völlig überraschenden Tod seiner Schwester Fanny handelt („Requiem auf
Fanny“), ist die „Carmen Fantasie“ des deutschstämmigen Hollywood-Komponisten Waxman ursprünglich als Filmmusik entstanden. Eigentlich für den berühmten Jascha Heifetz gedacht – und im Film „Humoresque“ (1947) vom jungen Isaac Stern meisterhaft gespielt – ist sie inzwischen eines der Bravourstücke eines jeden Geigenvirtuosen geworden. Das Concerto des von César Franck und Richard Wagner inspirierten französischen Komponisten Ernest Chausson aus dem Jahre
1892 gilt als dessen bedeutendstes Kammermusikwerk. Genau genommen ist
es ein Violinkonzert mit Klavierquintettbegleitung, das es dem Solisten
ermöglicht, mit seinem Können zu glänzen. Mit Solenne Païdassi und dem Quatuor Hermès bringt Haiou Zhang einmal mehr international gefeierte junge Musiker in die Lüneburger Heide. Die in Nizza geborene Geigerin Païdassi erhielt ihre künstlerische
Ausbildung unter anderem in Genf, London, Philadelphia und Hannover. Als
Preisträgerin zahlreicher internationaler Violinwettbewerbe ist sie inzwischen auf allen großen Podien der Welt zu Gast. Im Kinofilm „Violinissimo“ aus dem Jahre 2012 wurde ihre Teilnahme am renommierten Joseph-Joachim-Violinwettbewerb über mehrere Wochen filmisch begleitet.
Auch das 2008 gegründete Streichquartett Quatuor Hermès wurde bereits
vielfach ausgezeichnet. Unter anderem gewann es im Jahre 2011 den ersten
Preis beim Internationalen Musikwettbewerb von Genf „Concours de Genève“. Das Hamburger Abendblatt sieht es bereits jetzt in der „Champions League der Kammermusik.“ Haiou Zhang selbst ist für Walsrode bereits ein „alter Bekannter“. Der weltweit gefragte Solist hat gerade eine neue CD mit einigen Hauptwerken der Klavierliteratur herausgebracht, die von der Kritik einhellig gelobt wurde. Das Walsroder Publikum kann sich also auf ein Klassik-Konzert der Extraklasse freuen.
Karten sind im Ticket Center der „Walsroder Zeitung“, der Tourist-Information in der
Langen Straße 20 in Walsrode, telefonisch für den Postversand über die
Callunaburg GmbH (0 51 62) 98 15 78 sowie unter www.heidjeria.de
erhältlich.
„Klassik Walsrode“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Kulturleben Walsrodes durch regelmäßige Auftritte international bekannter Musiker zu bereichern. Insbesondere auch ein jüngeres Publikum für die klassische Musik zu begeistern, ist ein wichtiges Anliegen. Die Konzerte werden in Kooperation mit dem International Music festival Buxtehude, Altes Land, Harburg veranstaltet.