Zigarettenschmuggel

Buchholz. Einen Kofferraum voller offensichtlich geschmuggelter Zigaretten fanden
Polizeibeamte am Mittwochabend nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 vor. Nachdem gegen 19.15 Uhr ein Alfa Romeo auf der Autobahn 7 zwischen Berghof und Schwarmstedt aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet und mit seinem Fahrzeug auf den linken Fahrstreifen kam, prallte dieser mit dem Renault eines 38-jährigen Mannes zusammen. Der Alfa Romeo wurde nach dem Aufprall zurück über die Fahrbahn geschleudert und prallte dort gegen die Schutzplanke. Am Heck wurde er von einem Lkw erfasst, der den rechten Fahrstreifen befuhr. Dadurch sprang der Kofferraum des Fahrzeuges auf und ein Teil der Ladung landete auf der Autobahn. Die beiden Insassen des Alfa Romeo
flüchteten nach dem Unfall sofort in ein angrenzendes Acker- und
Waldgebiet. Der Grund für die Flucht der beiden Männer waren offensichtlich die im Kofferraum gelagerten Zigaretten, bei denen es sich offensichtlich um Schmuggelwaren handelte. Eine Fahndung nach den beiden flüchtigen Männern verlief, trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit Einsatz eines Polizeihubschraubers, bislang erfolglos. Für die Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn 7 zwischen Berghof und Schwarmstedt in Fahrtrichtung Hamburg für knapp eine Stunde voll
gesperrt werden. Dadurch bildete sich zeitweilig ein Stau von sechs Kilometern.