Zwei neue Kalender

Die KalendermacherInnen Ilse Plöger, Fritz Patzelt, Andrea Schlüsselburg, Charly Braun. Foto: Claudia Telle

„Soziale-Bewegungen“ und fürs Aller-Leine-Tal

Aller-Leine-Tal. Gleich zwei neue Kalender haben Geschichtswerkstatt und radioflora für 2015 herausgebracht. Darüber freuen sich nicht nur die KalendermacherInnen Andrea Schlüsselburg, Charly Braun, Fritz Patzelt und Ilse Plöger. Zum sechsten Mal erscheint der „Kalender-soziale-Bewegungen“ und erstmals der „AllerLei“-Kalender.
Für den AllerLei-Kalender stellten EinwohnerInnen Fotos aus der Zeit von 1930 bis 2014 zur Verfügung. Der Alltagskalender zeigt Arbeit am Aller-Wehr, in der Landwirtschaft, beim Straßenbau, Schnee- und Badefreuden, Fußballsieger, Fasching, Nikolaus und die Demo in Hannover für den Erhalt von Dorf-Bahnhöfen. Dieser Kalender ist für zehn Euro in Geschäften im Aller-Leine-Tal erhältlich.
„Der ,Kalender-soziale-Bewegungen' zeigt Engagement für soziale Gerechtigkeit, saubere Umwelt und gemeinsamen Spaß“, erklärt Initiator Charly Braun. Das reicht von Walsrodes Eziden-Demo, Nienburger Klinik-Streik, Protest gegen Rassiten bis zu Bürgerinitiativ-Plänen aus Ostenholz am Truppenübungsplatz ein Friedensdorf zu machen.
Günter Zint's bekannte Fotos aus Brokdorf und von Wallrafs Reportagen sind ebenso dabei wie das Gorleben-Archiv und die Solidarität mit dem von Wunstorfer Nazi-Fliegern bombardierten Gernika. Das Kalendarium zeigt sich der Zukunft zugewandt und weiß genau wann sich die FDP auflöst und wann der letzte Kapitalist in die Südsee abhaut. Der Kalender ist in vielen Buch- und Ökoläden im Heidekreis, Celle und Hannover für zwölf Euro zu haben, unter anderem im Buchladen am Klagesmarkt in Hannover. Beide Kalender können per E-Mail angesehen und bestellt werden: socialpressx@yahoo.de.