100 Jahre Brandbekämpfer in Essel

Ein aktuelles Mannschaftsfoto der Feuerwehr Essel im Jahr des 100-jährigen Bestehens. Foto: Feuerwehr

Kommers für zahlreiche Gäste im Jubiläumsjahr

Essel. Das Jahr über gab es für die Feuerwehr Essel anlässlich des 100-jährigen Jubiläums schon einige Höhepunkte. Nachdem Wettbewerbe, Menschenkicker xxl eine Scheunenfete und die Übergabe eines neuen Fahrzeugs ein voller Erfolg waren, lud man jetzt zahlreiche Gäste zum Kommers ein. Ortsbrandmeister Heinz Schicke begrüßte einige bekannte Gesichter aus Politik und Verwaltung, die Kreisfeuerwehrführung, die Ortsbrandmeister und Stellvertreter der Nachbarwehren, die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Altersabteilung sowie die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Essel und deren Partner. Er berichtete von zurzeit 32 aktiven Mitgliedern, (davon fünf Frauen) acht Jugendfeuerwehrmitgliedern und drei Kameraden der Altersabteilung. Im Anschluss an die Begrüßung führte der ehemalige Kreisbrandmeister Hermann Völker, welcher der Altersabteilung angehört, die Gäste durch die Geschichte der Feuerwehr Essel. Er selbst kann auf 52 Dienstjahre zurückblicken und somit allen einen guten Eindruck der vergangenen Zeit geben. Neben der beachtlichen Entwicklung der letzten 100 Jahre gab es auch die ein oder andere Anekdote zu erzählen. Einen Rückblick auf die Entstehung der nun schon 33-jährigen Jugendfeuerwehr gab Frank Conrad. Er rief noch einmal ins Gedächtnis, dass viele der nun aktiven Kameraden selbst einmal der eigenen Jugendfeuerwehr angehörten. Nach den Grußworten einiger Gäste ergriff Gemeindebrandmeister Reiner Priebe die Gelegenheit und beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Heiko Gutzeit zum Löschmeister. Zum Abschluss bedankte Heinz Schicke sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit und das gelungene Jubiläum. Ein besonderer Dank galt den Partnern für deren Verständnis und Unterstützung. Nach dem anschließenden Essen wurde noch ein gemütlicher Nachmittag verbracht.