300 Pakete für Flüchtlingskinder

Gespannt warteten die Flüchtlingskinder auf die Verteilung der Geschenke.

Jugendfeuerwehren aus dem Heidekreis spenden

Heidekreis. In Zeiten der Flüchtlingskriese haben Kinder oft das Nachsehen. Weit weg von der Heimat in einem fremden Land sind auch viele Kinder in der Flüchtlingsunterkunft in Oerbke/Bad Fallingbostel untergebracht. Dies nahmen sich die Jugendfeuerwehren des Landkreises Heidekreis zum Anlass, um eine Aktion für die Flüchtlingskinder zu starten. Es wurde in den Jugendfeuerwehren dazu aufgerufen, Kartons mit Geschenken zu packen, welche vorrangig mit nicht mehr benötigtem Spielzug bepackt werden sollten. Die Kartons wurden nach Geschlecht und ungefährem Alter gepackt. Mithilfe von Ralf Wiechers und Sonja Kny vom DRK-Kreisverband Fallingbostel wurde die Idee realisiert. Die Begeisterung war groß, als der Kreisjugendfeuerwehrausschuss zusammen mit den Mitgliedern des Jugenforums des Landkreises Heidekreis jetzt zusammen mit Dolmetschern den erste Teil der Geschenke an die freudig aufgeregten Kinder übergeben konnten, welche bei den ganzen bunt verpackten Paketen leuchtende Augen bekamen. Die Freude war sichtlich groß und die Strapazen der Flucht waren an diesem besonderen Abend vergessen. Insgesamt kamen bei der Aktion 300 Pakete zusammen, welche in den nächsten Tagen an weitere Kinder übergeben werden.