66-jähriger auf Rastplatz tödlich verunglückt

Ungebremst fuhr der LKW auf den auf dem Rastplatz geparkten Sattelzug auf. Das Führerhaus wurde dabei völlig zerstört. Foto: Feuerwehr

Fahrer fuhr ungebremst auf geparkten Sattelauflieger auf

Essel / BAB 7. Am Montag, gegen 15.40 Uhr, kam es auf dem Gelände
der Tank- und Rastanlage Allertal, BAB 7, Richtungsfahrbahn Hannover
zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Beteiligter getötet wurde. Der
66-jährige Fahrer eines Lkw fuhr von der Autobahn auf das Gelände der
Rastanlage, kollidierte – vermutlich ohne seine Geschwindigkeit zu
verlangsamen – im Zufahrtsbereich der Schwerlastspur mit diversen
Verkehrszeichen und prallte gegen das Heck eines
geparkten Sattelaufliegers. Dabei wurde der Fahrer in seinem
vollkommen zerstörten Führerhaus eingeklemmt und musste durch die
Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät und einer Seilwinde befreit werden. Er verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus an
seinen schweren Verletzungen. Der im geparkten Sattelzug sitzende
Fahrer erlitt einen Schock. Der Schaden an den Fahrzeugen
beträgt rund 70.000 Euro. Die Feuerwehren Schwarmstedt und Essel waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort. Dazu kamen noch drei Rettungswagen, ein Notarzt, zwei Streifenwagen der Polizei sowie die Autobahnmeisterei. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz der Feuerwehr beendet.