72-Jähriger tödlich verletzt

Die Rettungskräfte befreiten den eingeklemmten Fahrer aus dem Fahrzeug, doch er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Foto: Feuerwehr Schwarmstedt

Rettungskräfte können nichts mehr für den Frankenfelder tun

Schwarmstedt. Am Montag, gegen 6.20 Uhr kam es auf der K 160, zwischen der L 190, "Weghauskreuzung" und Schwarmstedt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 72-jähriger Fahrzeugführer ums Leben kam. Zeugen zufolge kam er alleinbeteiligt mit seinem Pkw leicht nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte gegen, geriet auf die
Gegenfahrbahn, lenkte nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Der Mann aus Frankenfeld wurde eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit. Er erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schwarmstedt wurden um 6.28 Uhr alarmiert. Der Fahrer war in seinem Fahrzeug schwer eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Neben dem Notarzt des DRK und der Johanniter-Unfall-Hilfe kam zusätzlich ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Trotz der schnell eingeleiteten Rettungsmaßnahmen verstarb der Patient noch an der Einsatzstelle. Die K160 war für die Rettungsarbeiten komplett gesperrt. Mit im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Feuerwehr Schwarmstedt, der Gemeindebrandmeister, die Polizei und die Untere Wasserbehörde des Landkreises.