Ab sofort turboschnelles Surfen in Buchholz

Bürgermeister Björn Gehrs (2. v. r.) und die Vertreter von Vodafone freuen sich überden LTE-Anschluss für Buchholz.

USB-Sticks zur Nutzung des mobilen Breitband-Internets verfügbar

Buchholz. Vodafone startet in Buchholz/ Aller die neue mobile Breitbandtechnik LTE und damit das „Internet für alle“. Die Ortschaft im Landkreis Soltau-Fallingbostel gehört zu den ersten bisher unterversorgten Gemeinden, die der Telekommunikationsanbieter ab sofort mit dem neuen Turbo-Internet versorgt. Gleichzeitig hält Vodafone als erstes Unternehmen seit Anfang Dezember die passende Hardware bereit. Die LTE-Surfsticks ermöglichen den Zugang zum neuen schnellen Internet über eigene Notebooks oder PCs. „Leistungsfähige Netze sind die Voraussetzung für eine wettbewerbsfähige Informationsgesellschaft. Der Zugang zum Breitbandinternet überall und für alle ist ein wichtiger Standortfaktor. Wir brauchen in Niedersachsen eine flächendeckende High-Tech- Infrastruktur“, so Oliver Bock, Regionalleiter Privatkundengeschäft der Vodafone-Niederlassung Nord. „Wir haben heute Buchholz an die Datenautobahn angeschlossen. Weitere Gemeinden in Niedersachsen und in Deutschland folgen im Wochenrhythmus.“
Bis Ende März 2011 sollen bundesweit 1.500 Standorte mit LTE ausgerüstet und mehrere tausend Gemeinden mit der neuen Breitbandtechnik versorgt sein.
„Der Anschluss ans schnelle Internet hat nicht nur für die Bürger, sondern auch für die Unternehmen eine immens wichtige Bedeutung. Das Internet durchdringt mittlerweile alle Bereiche der Gesellschaft. Wer hier nicht mithält, fällt zurück. Buchholz hat heute mit der Inbetriebnahme der ersten LTE-Station in Niedersachsen einen wichtigen Schritt zu einer lückenlosen Breitbandversorgung getan“, erklärt Björn Gehrs, Bürgermeister von Buchholz. Weitere Informationen zu den neuen LTE-Tarifen und der Hardware gibt es unter www.vodafone.de/turbo-internet und über die Hotline 0800-1070074. Außerdem können sich alle Interessierten schon jetzt anmelden, um automatisch Informationen zum Ausbaustart in ihrer Region zu erhalten.