Ablauf zufriedenstellend

Übungsfall: Vermisste Personen im Rauch

Buchholz. Am letzten Schultag vor den Herbstferien wurden die Feuerwehren Marklendorf, Essel und Buchholz um 9.28 Uhr aufgrund einer starken Rauchentwicklung im Bereich der Aula in die Grundschule Buchholz/Aller alarmiert - ein Übungsfall, ausgearbeitet vom Buchholzer Ortsbrandmeister Uwe Heinsius. Die Grundschüler hatten bereits vorbildlich die Schule geräumt, dennoch wurden zwei erwachsene Personen im Schulgebäude vermisst.
Umgehend wurde mit mehreren Trupps unter Atemschutz eine Menschenrettung eingeleitet. Parallel dazu wurde von einem nahe gelegenen Unterflurhydranten eine Wasserversorgung aufgebaut und ein Löschangriff mit mehreren C-Rohren eingeleitet. Die zwei vermissten Personen konnten schnell gerettet werden.
Sowohl Uwe Heinsius als auch der stellvertretende Samtgemeindebrandmeister Thilo Scheidler waren mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden. Die Grundschüler hatten die Gelegenheit, sich den Übungsablauf von der nahe gelegenen Turnhalle aus anzuschauen. Vor Ort waren 34 Kameradinnen und Kameraden mit vier Fahrzeugen.