„Alles, außer gewöhnlich“

Das Firmengründer-Ehepaar Reinhard und Ursula Gand, eingerahmt von den heutigen Inhabern und Geschäftsführern Heike Reichelt und Roland Gand

40 Jahre Gand Haustechnik mit vielen Gästen gefeiert

Schwarmstedt. „40 Jahre Gand Haustechnik – alles, außer gewöhnlich“. Unter diesem Motto feierte der Heizungs-, Sanitär- und Elektrobetrieb aus Schwarmstedt am Wochenende. Am Sonnabend waren neben Geschäftspartnern vom Großhandel, Handwerk und Herstellern sowie Nachbarn auch die Mitarbeiter mit ihren Partnern Gäste von Heike Reichelt und Roland Gand. Gemeinsam mit Firmengründer hielt man Rückschau auf die vergangenen 40 Jahre und die persönliche Vorstellung jedes Mitarbeiters durch die Geschäftsführer machte deutlich, dass der Betrieb keine Zukunftsängste haben muss. Das unterstrich auch Obermeister Bernd Lipinski der in seinem Grußwort betonte, welch wichtigen Beitrag die Firma Gand durch ständige Ausbildung von Nachwuchs, als Arbeitgeber und Steuerzahler vor Ort leistet. Das ist „ein Sozialbetrieb“ betonte er, und die Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper wie auch Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs und Bürgermeister Werner Bartsch fanden ähnlich lobende Worte für das moderne Familienunternehmen.
Die Mitarbeiter bedankten sich bei ihren „Senior- und Juniorchefs“ zur Freude aller Gäste mit einem musikalischen Ständchen auf ungewöhnlichen Instrumenten. Ölfässer, Heizkörper, eine Gartenpumpe und Rohre aus ganz unterschiedlichen Materialien sorgten für ein ungewöhnliches Klangerlebnis und trugen ebenso wie das „Duo Macchiato“ zum Gelingen des Abends bei.
Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Kunden, die sich am Tag der offenen Tür in der neu gestalteten Ausstellung inspirierende Badideen holten und an zahlreichen Infomobilen von den Fachkenntnissen der Spezialisten profitierten, die moderne Heizungs- und Lichttechnik „zum Anfassen“ präsentierten. Während sich die Gäste bei Kaffee und von den Landfrauen selbst gebackenem Kuchen oder bei Leckereien vom Grill und kühlen Getränken stärkten, konnten sie die Firmengeschichte am Bildschirm verfolgen oder auf einer Fotowand „alte Bekannte“ entdecken. Für den Service rund ums leibliche Wohl sorgten – wie auch schon beim Kommers am Sonnabend – die 1.Herrenmannschaft der Handballabteilung des MTV Schwarmstedt in gelungener Form. Die jüngsten Besucher machten nicht nur von der Hüpfburg regen Gebrauch, sondern nutzten auch die Gelegenheit zum „etwas anderen Ponyreiten“. Besucher wie Veranstalter waren trotz des Regens mit dem Verlauf des Sonntags zufrieden und bekannten übereinstimmend „40 Jahre sind ein guter Anfang“.