Am letzten Tag wurde marschiert

Ein echtes Highlight anlässlich des 100jährigen Bestehens der Feuerwehr Schwarmstedt war der Ausmarsch am Sonntag. Fotos: A. Zihli

Das lange Wochenende im Zeichen der Feuerwehr Schwarmstedt neigt sich dem Ende

Schwarmstedt (az). Am Sonntag fand der letzte Tag des langen Wochenendes, das ganz klar im Zeichen der Feuerwehr stand, statt. Es gab noch einmal richtig was zu sehen für die zahlreichen Besucher. Der Tag begann mit einer Live Performance der Wölper Löwen. Über den ganzen Tag hatten der VGH Brandcontainer und die Hundestaffel der Johanniter Unfallhilfe viele Vorführungen dar geboten. Die größte Aktion jedoch war der Festumzug aller Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden und sogar das Wetter spielte mit. Als die Feuerwehren losmarschierten erstreckte sich eine schier endlos scheinende Schlange von Feuerwehrkameraden, Schützenvereinen und Spielmannszügen. Dabei waren unter anderem die Feuerwehren aus: Schwarmstedt, Bohmte, Ostfilder, Suderbruch, Lindwedel, Nordrebber, Marklendorf, Essel, Hope, Buchholz und Gilten. Mitmarschieren taten die Schützen aus Essel , aus Schwarmstedt , aus Eikeloh, der Fanfarenzug Lese und noch viele weitere Gäste. Mit vielen Schaulustigen traf der Festumzug am Nachmittag am Festzelt ein und konnte sich bei selbstgebackenen Kuchen erst einmal stärken. Die diversen Spielmannszüge gaben vor dem Zelt in der Zwischenzeit ihr Bestes. Für die Kinder gab es eine Spielstraße mit Kletterturm, Hüpfburg und sogar ein Kinderkarussell. Zur weiteren Stärkung gab es Herzhaftes an den Imbisständen. Mit Ausklang des Sonntags konnte die Feuerwehr Schwarmstedt nicht nur auf 100 Jahre zurück blicken, sondern auch auf gelungene Jubiläumsfeierlichkeiten.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern