Angebot der Johanniter

Erste-Hilfe-Kurs für Führerscheinbewerber

Schwarmstedt. Am Samstag, 30. Juni, findet in Schwarmstedt der nächste Erste-Hilfe-Lehrgang für Führerscheinbewerber und Betriebshelfer statt. Der Kombi-Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort / Betriebshelfer-Training“ der Johanniter beinhaltet acht Unterrichtseinheiten, in denen Grundkenntnisse für die Hilfe bei Notfällen vermittelt werden. Der Nachweis der Teilnahme an einem Kurs für „Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM) am Unfallort für Führerscheinbewerber“ ist Voraussetzung für den Erwerb des Führerscheins. Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort dienen dazu, im Notfall – beispielsweise bei einem Unfall im Straßenverkehr – bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt die Vitalfunktionen eines Menschen zu erhalten und ihn gegebenenfalls wiederzubeleben. Das Betriebshelfer-Training der Johanniter in Schwarmstedt ist eine Fortbildung in Erster Hilfe für Ersthelfer in Betrieben. Zur Auffrischung und Vertiefung der Kenntnisse sollten Ersthelfer in Betrieben das Erste-Hilfe-Training alle zwei Jahre wiederholen. Die Kosten für eine solche Fortbildung für Ersthelfer in Betrieben übernehmen in der Regel die Berufsgenossenschaften. Der Lehrgang findet von 9 bis 15 Uhr im Ausbildungsraum der Johanniter in der Celler Straße 33A in Schwarmstedt statt. Anmeldungen und Informationen unter der kostenlosen Servicenummer 0800-0019214.