Bayerische Weihnacht

Eine Weihnachtslegende von Ludwig Thoma

Schwarmstedt. Der Uhle-Hof e.V. präsentiert nach bereits großem Erfolg in den 90er Jahren Anfang Dezember die „Bayerische Weihnacht“ von Ludwig Thoma in der Giltener St.Pauli Kirche. Die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma ist ein Klassiker bayerischer Literatur. Seit Thoma vor beinahe 90 Jahren die Idee hatte, die biblische Geschichte von Christi Geburt in einem oberbayerischen Dorf spielen zu lassen, hat der klare, warmherzige Text bis heute nichts von seinem feierlichen Ausdruck verloren. Thoma hält sich an das Lukasevangelium und berichtet, wie Maria und Joseph nach Bethlehem gehen, wo der Heiland geboren wird. Die „Bayerische Weihnacht“ ist für viele Menschen die poetischste, liebenswürdigste und gemütvollste Darstellung der Geburt Christi. Mit einfachen, aber genialen Versen, vermittelt der größte Dichter Bayerns die frohe Botschaft des Weihnachtsfestes. Dabei handelt es sich nicht um volkstümelnden Kerzenzauber, sondern um eine Einstimmung auf Weihnachten, die von Herzen kommt und zu Herzen geht. Erzählung, Gedichte und Situationsschilderungen wechseln mit musikalischen Einschüben, die als Soli, Duette, Dreigesänge und Harfensoli ein stimmungsvolles Beispiel dafür sind, wie mit Humor und Niveau weihnachtliche Gedanken ausgedrückt werden können. Eingeflochten in die Handlung erklingen altbekannte Weihnachtslieder wie „Transeamus usque Bethlehem“ und „Maria durch ein Dornwald ging“. Die Rezitatorin Erika-Maria Lehmann besticht durch ihre differenzierte Vortragsweise, die die einzelnen Stationen der beschwerlichen Reise von Maria und Joseph vor dem geistigen Auge der Zuhörer entstehen lässt. Dabei begleitet Angelika Köhn mit ihrer Harfe die Sopranistin Carmen Fuggiss, den Bassisten Heinz Maraun sowie Volker Thies, Tenor. Der Uhle-Hof-Verein versteht sich als Kulturverein der Samtgemeinde und bemüht sich, auch außerhalb Schwarmstedts gelegene Veranstaltungsorte in seine Überlegungen einzubeziehen. Folglich findet das diesjährige Weihnachtskonzert in Gilten in der St.Pauli Kirche statt und zwar am Samstag, 4. Dezember, um 18 Uhr. Kartenvorverkauf: Buchhandlung Gramann, Telefon (0 50 71) 9 82 2-0.