„Behinderungen nicht so gravierend“

Bürgermeister Bernd Block.

Neujahrsgruß des Esseler Bürgermeisters Bernd Block

Liebe Mitbürgerinnen , Liebe Mitbürger,
gerade hat das neue Jahr begonnen. Was wird es uns bringen?
Die Allerbrücke befindet sich im Bau, die Behinderungen sind doch nicht so
gravierend,so daß unsere Bürger damit gut zurechtkommen, obwohl bei Vollsperrung der ein oder andere Umweg gefahren werden muss. Die Arbeiten gehen hier zügig vorran, es wird sogar bei extremen Kältegraden an der neuen Brücke weiter gebaut. Der Einbau ist für August diesen Jahres geplant. Unsere Neubaugebiete entwickeln sich weiter, es gibt bereits auch Interessenten für das neu beschlossene Gewerbegebiet. Viele Esseler haben mit Ihren Anregungen auch im abgelaufenen Jahr für eine anregende Ratsarbeit gesorgt. Bitte weiter so, auch im neuen Jahr. Eine Ortsbegehung des Rates und der Verwaltung ist natürlich auch in diesem Jahr vorgesehen, vieles ist abgearbeitet, einiges bleibt noch zu tun. Der Rat hat im vergangenen Jahr den Ausbau des Kindergartens beschlossen, die Ausschreibungen sind raus, der Baubeginn wird in diesem Jahr erfolgen. Alle unsere Planungen und Vorhaben sind natürlich nur Dank unseres ausgeglichenen Haushaltes möglich. Deshalb ist es auch in Zukunft wichtig vor allem mit unseren finanziellen Ressourcen verantwortungsvoll und zukunftsweisend umzugehen. Einen besonderen Dank möchte ich der Dorfgemeinschaft aussprechen, die durch zahlreiche Aktionen zur Steigerung der Lebensqualität beiträgt. Ein weiterer Dank geht an die Esseler Vereine und Verbände, die bei Aktionen immer dabei sind und damit zur Förderung die Dorfgemeinschaft beitragen. Im Namen des Gemeinderates und der Verwaltung wünsche ich Ihnen ein erfolgreiches und zufriedenes neues Jahr; Gesundheit und die Erfüllung Ihrer ganz persönlichen Wünsche.
Bernd Block
Bürgermeister der Gemeinde Essel