Brote für „Brot für die Welt“

Die Konfirmanden der St. Laurentius-Gemeinde gehen in den nächsten zwei Wochen von Haus zu Haus, um Brot für „Brot für die Welt" zu verkaufen.

Konfirmanden gehen von Haus zu Haus

Schwarmstedt. In den kommenden beiden Wochen werden die Schwarmstedter Konfirmandinnen und Konfirmanden Brote verkaufen. Der Erlös der Aktion ist für „Brot für die Welt“ bestimmt. Die Brote werden von den Bäckereien Vatter, Tenner (Lindwedel) und Marquardt (Bothmer) gespendet. Jeder Konfi verkauft an den Haustüren der Ortschaften fünf Brote zum Mindestpreis von drei Euro. Diese Aktion fand im letzten Jahr erstmalig in Schwarmstedt statt und erbrachte die stolze Summe von rund 1.700 Euro. In Schwarmstedt, Bothmer, Buchholz und Essel findet der Brotverkauf am 11. und 18. Dezember statt. In Lindwedel am 13. Dezember. „Vielleicht macht das an diesem Nachmittag keinen Spaß - das kann sein, zumal wenn auch noch das Wetter schlecht sein sollte“, sagt Diakonin Silke Reimann. Und fügt hinzu: „Aber so ist das nun mal im Leben – nicht alles macht immer Spaß. Aber es macht Sinn. Und das ist wichtig zu lernen!"