Brote für „Brot für die Welt“: Tolles Sammelergebnis

Pastor Jörn Kremeike, Diakonin Silke Reimann und Bäcker Eckehard Vatter bei der Übergabe der Brote.
Lindwedel/Schwarmstedt. Am 8. Dezember war es wieder soweit: am Nachmittag starteten 55 Konfirmanden der Kirchengemeinde St. Laurentius, um Brote gegen eine Spende von mindestens drei Euro abzugeben. Vom Gemeindezentrum Lindwedel und vom Gemeindehaus in Schwarmstedt aus ging es in die Ortschaften der Kirchengemeinde, um an den Haustüren die Brote anzubieten und für die Aktion „Brot für die Welt“ zu sammeln. In diesem Jahr wird von den Kirchengemeinden des Kirchenkreises Walsrode das Projekt „Eine saubere Sache“ in Vietnam unterstützt: viele Menschen in Vietnam haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und als Toilette steht ihnen nur eine Latrine auf Stelzen zur Verfügung. Dies will das vietnamesische Rote Kreuz mit Hilfe der „Aktion Brot für die Welt“ ändern. Gegen einen Eigenbeitrag, der von der finanziellen Situation des Haushaltes abhängt, bekommen arme Familien einen Regenwassertank oder eine Latrine. Dafür sammelten die Konfirmanden in kleinen Gruppen in Lindwedel und Adolfsglück, in Bothmer, Schwarmstedt, Essel und Buchholz. Zu kämpfen hatten die Konfirmanden mit dem Wetter, das von Schnee bis Schneeregen reichte und die Sammlung erschwerte. Trotzdem fanden fast alle die Aktion gut. So fasste es zum Beispiel Konfirmandin Jana zusammen: „Es war blödes Wetter, aber wir haben sehr viele nette Leute kennen gelernt.“
Und darüber hinaus stand am Ende der Aktion ein tolles Ergebnis: die Konfirmanden haben an dem einen Nachmittag 1.503 Euro gesammelt. Die Kirchengemeinde St. Laurentius freut sich über dieses gute Ergebnis. Ihr Dank gilt den Konfirmanden für ihr Engagement, der Bäckerei Vatter für die Spende der 300 Brote und den Eltern für die Fahrdienste in die Außenorte.