Bürgergespräch der SPD Schwarmstedt

Claudia Schiesgeries (von links), Detlev Rogoll und Yvonne Witte im Gespräch mit Schwarmstedter Bürgern.

„Benötigt Schwarmstedt einen Hundefreilaufplatz?“

Schwarmstedt. Die SPD-Fraktion Schwarmstedt setzte ihre Bürgergespräche mit dem Thema „Benötigt Schwarmstedt einen Hundefreilaufplatz?“ fort. Fachkundig wurde das Gespräch von einer Mitarbeiterin des Tierheims Hodenhagen begleitet. Claudia Schiesgeries begrüßte die interessierten Besucher und Detlev Rogoll gab eine kurze Einführung zu dem Thema.
Einigkeit bestand darüber, dass in Schwarmstedt durch die ländliche Umgebung genug Freilaufflächen zur Verfügung stehen. Allerdings gibt es Hunde, die wegen ihres Jagdtriebs im Freien nicht abgeleint werden können. Auch wegen des Leinenzwangs während der Brut- und Setzzeit ist es sinnvoll, für Hunde einen gesicherten Auslauf anzubieten. Zur Verbesserung des Sozialverhaltens der Hunde durch Spielen und Toben würde so ein Platz ebenfalls beitragen, stellte Yvonne Witte vom Tierheim Hodenhagen fest.
Die SPD-Fraktion wird über das Thema beraten und nach Prüfung der Kosten und der räumlichen Möglichkeiten über weitere Schritte entscheiden. Diese Flächen stehen der Gemeinde nunmehr als Ausgleichsflächen zur Renaturierung für andere Baumaßnahmen zur Verfügung.
„Wir sind über die Akzeptanz dieser Einrichtung in der Bevölkerung hocherfreut und werden uns weiterhin für die Attraktivität des Badesees einsetzen“, stellte der 1. Vorsitzende Detlev Rogoll zum Abschluss des Termins fest.