Deutsch für den Alltag

Die Teilnehmerinnen des ersten Sprachkurses mit den Dozentinnen.

Chancengleichheit erhöhen für Frauen mit Migrationshintergrund

Kreis SFA. „Hilfen aus einer Hand“ aus Munster und das Projekt „Heidekreis – Vielfalt inklusive“ im Bildungsbüro des Landkreises bieten seit dem 13. April ein Angebot für Frauen mit Migrationshintergrund an. Der erste Durchgang lief erfolgreich bis zu den großen Sommerferien. Ein weiterer Kurs befindet sich für Herbst dieses Jahres in Planung.Sprache ist eine entscheidende Schlüsselkompetenz, um in unserer Gesellschaft Fuß zu fassen. Als Landes- und somit als Begegnungssprache ist sie Voraussetzung für eine gleichberechtigte, gesellschaftliche Teilhabe. Viele Mütter mit Migrationshintergrund haben auch Fragen bei der Erziehung und der Unterstützung der Bildung ihrer Kinder. Unterschiedliche Vorstellungen von Leistungsbewertung oder die Zusammenarbeit von Eltern und Schule führen leicht zu Missverständnissen. Mit dieser Problemstellung befassten sich Ramona Weise, Marina Eckert (beide von „Hilfen aus einer Hand“), Janina Ahlhorn (Heidekreis – Vielfalt inklusive) und Maria Adamczak (selbstständige Dozentin) initiierten ein Angebot, dass sich den Alltagsproblemen der Frauen annimmt. Die Teilnehmerinnen erhalten hier nicht nur die Möglichkeit, ihre Sprachkompetenzen auszubauen und in einem geschützten Raum auszuprobieren, sie können sich auch untereinander austauschen und gemeinsam ihre eigene Lebenssituation reflektieren. Die Kursinhalte reichen von Rollenspielen und Präsentationen über Besuche von Beratungsinstitutionen, bis hin zu einem Besuch in der Bibliothek. Ziel ist es, die Frauen in ihrem Selbstbewusstsein und in ihrer sprachlichen Kompetenz zu fördern, um so die Vorraussetzung für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe zu schaffen.